Über JISKA

JISKA ist die Stuttgarter Künstlerin Jana Franziska Binder.
Mit ihrem souligen Indie-Pop ist sie seit 2020 auf den Bühnen des Landes unterwegs. Als Support für Indie-Newcomer*innen Betterov, Ennio oder Philine Sonny und auf Festivalbühnen lässt die soft-soulige Stimme der 23-jährigen aufhorchen.
Am 1. Juli 2022 erschien ihre Debüt-EP „Wild Blue Yonder“.
 
Mit dem E-Bass um den Hals und einer blendend aufgelegten Band im Rücken plaudert JISKA aus dem Nähkästchen. Gekonnt kombiniert sie Fender Rhodes, pulsierende Grooves oder sogar ein Streicherquartett in verspielten Melodien, die einfach frisch klingen!
 
Ihre Songs klingen so nahbar, als würden sie am Morgen nach der Clubnacht mit Kaffee und Katerfrühstück am Bett warten und mit ihrem herzlich-entspannten Vibe dafür sorgen, dass Carpe Diem trotz Restalkohol nicht nur ein Wandtattoo bleibt.
 
 
          "Hey girl, you've got it all figured out!"
 
JISKAs erste EP überzeugt mit einer musikalischen Vielfalt. Doch auch inhaltlich bringt sie die Themen der Gen Z auf den Punkt. Von der müßigen Vergleicheritis auf Social Media, der stillen Bewunderung für ihre Vorbilder, bis hin zur Laudatio auf langjährige Freundschaften und befreiend verlorener Liebe.
                                                         
Ihr einprägsamer Stil, die entspannte Spielfreude und ihre authentisch-empowernde Persönlichkeit machen klar: von JISKA werden wir noch einiges hören. Sie ist Teil der 24. Generation des Bandpools, dem Spitzenförderprogramm der Popakademie Mannheim und wurde 2022 von Deutschlandfunk Nova für den  New Music Award nominiert. „Wild Blue Yonder“ ist erst der Auftakt!
 
Anspieltipps: Closer, Girl Next Door
Klingt wie: Rex Orange County, Alice Phoebe Lou, Amilli, CATT
Debüt-EP: Wild Blue Yonder, Release: 01.07.2022
 
 (EN)
Introducing: JISKA - the young artist Jana Franziska Binder from Stuttgart. With her soul-filled indie-pop music she’s been touring around Germany since 2020 supporting acts such as the indie-newcomer band Betterov, as well as sharing festival stages with acts like Provinz, Allie Neumann and Rikas. Over the course of this time the 23-year-old’s soft and soulful voice has gathered some attention. On 1st July 2022 her debut EP “Wild Blue Yonder” is to be released.
 
With an electric bass in her hands and a charming band surrounding her, JISKA skillfully combines Fender Rhodes-sounds with vibrant grooves or with a string quartet to make up playful, refreshing melodies.
 
Her songs sound so approachable that, were they a person, they might as well be the one to be there in the morning when you wake up after a night-out, making you coffee and breakfast in bed, using their cozy vibe to make sure that “Carpe Diem”, despite you being slightly hungover, isn’t just a motivational quote on a fridge magnet.
 
“Hey girl, you’ve got it all figured out!”
 
The musical variety found in the songs on JISKAs debut EP stands out. Her lyrics wrestle with topics and concepts relevant to Gen Zs - regardless of whether it is the struggle with idle comparison-itis as a side-effect of social media, silent admiration for the people who inspire her, or love-letters to life, friendships and sometimes even freeingly lost loves.
 
Her catchy style, the relaxed way of making music as well as her authentic and empowering personality clearly show: JISKA has much to offer and one can be excited for what is to come in the future. “Wild Blue Yonder” is just the beginning! 
 
Top Picks/Recommended Listening: Closer; Girl Next Door 
References: Rex Orange County, Alice Phoebe Lou, Amilli, CATT 
Debut-EP: Wild Blue Yonder (1st July 2022)